WAZ: Privatisierung der Casinos: Große Unruhe in Duisburg

10. Mai 2018
Carolin Kempfer

Sarah Philipp kritisiert den Beschluss der schwarz-gelben Landesregierung, die landeseigenen Spielbanken zu privatisieren. Auch Duisburg ist davon betroffen. „Entschieden wurde über die Köpfe der Mitarbeiter hinweg. Die Mitte-Rechts-Koalition gibt weder eine Arbeitsplatz- noch eine Standortgarantie“, erklärt die Duisburger Abgeordnete.

Zum Artikel