Pressemitteilung: Sarah Philipp (SPD) freut sich über Unterstützung für Vereine

5. Oktober 2018
Carolin Kempfer

„Ich rufe die Vereine in meinem Wahlkreis auf, sich aktiv am landeseigenen Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ zu beteiligen, damit die finanzielle Unterstützung den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort zugutekommt und sie von ihr profitieren“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Sarah Philipp.

 Besonders spannend ist dabei der unbürokratische „Heimat-Scheck“, der lokale Projekte mit 2.000 € je Maßnahme unterstützt. Antragssteller müssen hierbei noch nicht einmal Vereinsmitglied sein. Gefördert werden Maßnahmen, die die lokale Identität stärken, den Gemeinschaftsgedanken fördern und Menschen miteinander verbinden. Dies kann von der Renovierung eines Bürgertreffs über die Neuanschaffung eines Beamers bis hin zu Veranstaltungen zur Lokalgeschichte in Duisburg reichen.

Um größere Projekte  angehen zu können, ist es sogar möglich, dass sich mehrere Vereine und Initiativen zusammenschließen und je 2.000 € beim Land beantragen. „Das ist besonders schön, da so der Austausch zwischen den einzelnen Vereinen in Duisburg angeregt wird“, meint Sarah Philipp.

„Damit möglichst viele Vereine von den Fördermitteln profitieren, werde ich mich in den nächsten Tagen persönlich melden und auf das Programm aufmerksam machen“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Sarah Philipp. Bereits Interessierte können sich an das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalens wenden und nähere Informationen unter dem Link https://www.mhkbg.nrw/heimat/Heimatfoerderprogramm/index.php abrufen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen