Buchempfehlung: „Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten“ von Julia Korbik

21. September 2018
Senthuran

Obwohl die Arbeit im Landtag wieder auf Hochtouren läuft, finde ich trotzdem hin und wieder etwas Zeit für ein gutes Buch. Diesmal lese ich „Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten“ von Julia Korbik.

Simone de Beauvoir war eine bedeutende Feministin, die  ihre Gedanken in zahlreichen Werken niederschrieb. Warum die Ansichten der französischen Schriftstellerin noch heute wichtig sind, wird in dem Buch beeindruckend und umfassend beschrieben. Man erfährt nicht nur, welche Werke sie schrieb, sondern auch welche Bücher sie las, für was sie sich interessierte und wofür sie in ihrem Leben kämpfte.

Julia Korbik macht deutlich, dass Werte wie Freiheit, Unabhängigkeit und Feminismus, für welche Beauvoir kämpfte, auch heute wieder wichtig für unser Zusammenleben sind.

Lesen lohnt sich!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen