Nr. 34 | Bericht aus Düsseldorf | März 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

das Coronavirus bestimmt derzeit unseren Alltag. So schwer es uns auch fallen mag, wir müssen unsere sozialen Kontakte reduzieren und nur, wenn es nötig ist, aus dem Haus gehen. Solidarität ist jetzt gefragt – gemeinsam werden wir dieses Virus besiegen und dafür sorgen, dass von der Pandemie nichts mehr als schlechte Erinnerungen zurückbleiben werden.

Wir haben heute im Landtag NRW in einer Sondersitzung des Plenums dafür gesorgt, dass 25 Milliarden zusätzliche Haushaltsmittel bereitgestellt werden, um die nordrhein-westfälische Wirtschaft und die Beschäftigten zu schützen. Dieser Rettungsschirm ist auch wichtig für die Duisburger Wirtschaft. Wichtig ist jetzt vor allem, dass das Geld schnell und unbürokratisch bei denen ankommt, die die Hilfe dringend nötig haben.

Außerdem haben wir als SPD eine Nachbarschaftshilfe in Duisburg organisiert. Im Rahmen der Nachbarschaftshilfe werden Geschäfte, welche einen Lieferdienst anbieten, mit Kontaktdaten gelistet. Außerdem werden durch das Virus eingeschränkte Menschen durch die Jusos Duisburg bei alltäglichen Erledigungen außer Haus unterstützt. Solltet ihr Hilfe bei Einkäufen o.ä. benötigen, so wendet euch gerne telefonisch an 0203 9296344 oder schreibt eine Mail an jusos.duisburg@spd.de. Unter diesem Link könnt ihr weitere Informationen zur Nachbarschaftshilfe der SPD Duisburg abrufen.

Neben dem Coronavirus geht es in diesem Newsletter um die zurückliegenden Wochen, welche reich an politischen Forderungen und Aktionen vor Ort waren. Die letzte Zeit gekennzeichnet vom Internationalen Weltfrauentag, dem Masterplan der SPD-Landtagsfraktion gegen Rechtsextremismus, neuen Entwicklungen bei Thyssenkrupp und Diskussionen um die Finanzierung von Kitas. All‘ das zeigt: Es gab eine Zeit vor Corona und es wird eine Zeit nach Corona geben.

Jeder Einzelne von uns kann jetzt dabei helfen, die Auswirkungen des Virus zu begrenzen. Bleibt Zuhause und reduziert eure sozialen Kontakte auf das Nötigste.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei jedem von euch für eure Hilfe. Lasst uns zeigen, dass Duisburg auch in Krisenzeiten solidarisch zusammensteht.

Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre. Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

Sarah Philipp

Aktuelles aus dem Landtag

Plenarsitzung im März

Weiterlesen
We Can Do It! Internationaler Weltfrauentag 2020

Weiterlesen

Wählen ab 16 Jahren – verpasste Chance für CDU und FDP

Weiterlesen
Jahresauftakt der SPD-Fraktion

Weiterlesen

Masterplan der SPD-Fraktion gegen Rechtsextremismus

Weiterlesen

Unterwegs für Duisburg – In ganz NRW

Gemeinsames Einkaufen mit den Jusos Duisburg im Rahmen der Nachbarschaftshilfe
Einkaufen bei meiner Lieblingskaffeerösterei in Buchholz zur Unterstützung des lokalen Handels

Besuch bei Sidekick e.V.
Weiterlesen
Gemeinsam mit der Gewerkschaft der Polizei beim Rosenmontagszug
Demo der Solidarität mit den Beschäftigten von Thyssenkrupp
Weiterlesen
Diskussion über frühkindliche Bildung in Duisburg-Rahm
Weiterlesen

Thekengespräche in Duisburg

Die SPD Duisburg veranstaltet in regelmäßigen Abständen sogenannte „Thekengespräche“. Bei den beiden Thekengesprächen in der Innenstadt und in Rheinhausen wurden viele Themen besprochen. So kamen viele Sachen ungeschminkt auf den Tisch und fanden die richtigen Adressaten. Ich freue mich schon aufs nächste Mal! Vielleicht bei Euch in der Nachbarschaft.

Thekengespräch in der Innenstadt
Thekengespräch in Rheinhausen

Meine Kategorie

In dem Buch geht es um die Neue Rechte in Deutschland und Europa. Die Journalisten Christian Fuchs und Paul Middelhoff beschäftigten sich über Jahre intensiv damit, das rechte Netzwerk aus Stiftungen, Vereinen, Medien und Kampagnen aufzudecken. Das Ziel des Netzwerks ist klar: Die gesellschaftliche Mitte soll übernommen werden.

„Das Netzwerk der Neuen Rechten“ erklärt in anschaulicher Art und Weise die Vorgehensweise, wie die Gesellschaft verändert werden soll. Es hilft dabei Inhalte der Neuen Rechten im Alltag zu erkennen. Ein gutes Buch in Zeiten der Corona-Krise, das ich nur empfehlen kann. Am empfehlenswertesten ist es, dieses per Lieferdienst beim Buchhändler um die Ecke zu kaufen. So unterstützt ihr die lokale Wirtschaft.

Viel Spaß beim Lesen!

YouTube
Instagram
Sarah Philipp MdL Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf Alle Rechte liegen, wenn nicht anders gekennzeichnet, bei Sarah Philipp.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen